Heiße-LuftDie Stimme kann man nicht trainieren, sie ist genauso unveränderbar wie die Augenfarbe.

Stimmt nicht. Niemand wird als Opernsängerin oder Chefsprecher geboren. Die Stimme ist das Zusammenspiel von körperlichen Vorgängen, eingeübten Gewohnheiten und innerer Haltung. Die Stimmmuskeln lassen sich genauso trainieren wie alle anderen Muskeln auch, Gewohnheiten kann man ablegen und auch die innere Haltung ist veränderbar. Deshalb kann jeder Mensch im Rahmen seiner individuellen Gegebenheiten seine Stimme weiterentwickeln.

Erkältet und trotzdem gut bei Stimme:

  1. Trinken, trinken und nochmals trinken! Super sind natürlich Kräutertees (außer Kamillentee, der trocknet aus) und viel Wasser.
  2. Flüstern ist keine gute Idee, es belastet die Stimme. Besser ist es, entspannt und nicht zu laut zu sprechen.
  3. Milde(!) Halsbonbons helfen ebenfalls.